WIR STEHEN FÜR VERANTWORTUNG





Die Berndorf Privatstiftung unterstützt gemeinnützige Projekte sowohl innerhalb als auch außerhalb der Berndorf Gruppe. Gefördert werden Projekte, Initiativen oder Institutionen insbesondere in den Bereichen unternehmerisches Handeln, Soziales, Bildung und Kultur.

Initiative von Mitarbeitenden stärken
Innerhalb der Berndorf Gruppe ist es der Privatstiftung ein Anliegen Initiativen zu stärken, die eng mit dem Kern der Unternehmensphilosophie verknüpft sind. Ein Beispiel dafür ist etwa die Ferienbetreuung von Kindern und Jugendlichen durch die Aktion Berndorf AG-Sommerbären, die von den Mitarbeitenden ausgeht. Darüber hinaus zählt es zu den wichtigen Aufgaben der Stiftung, die vor über 30 Jahren geborene Idee einer Beteiligung von Mitarbeitenden am Unternehmenserfolg in die Zukunft zu tragen.

„Gutes soll wachsen können“
Stiftungsvorständin Sonja Zimmermann: „Bei allen Anliegen und Projekten, die unterstützt werden, hat der verantwortungsvolle Einsatz der Mittel der Berndorf Privatstiftung für uns oberste Priorität.“ Dazu zählt auch, dass sich die Stiftung nicht ausschließlich in langfristigen Kooperationen engagiert, sondern für Härtefälle vorsorgt. “Wir wollen den Freiraum wahren, Unterstützung spontan dort zu leisten, wo sie am dringendsten benötigt wird. Niemand aus der Berndorf-Familie wird im Stich gelassen, gleichzeitig soll Gutes Raum zur Entfaltung bekommen und wachsen können.“

Zugang zu Bildung vereinfachen
Außerhalb der Unternehmensgruppe hat die Berndorf Privatstiftung  einen Schwerpunkt auf Bildung gelegt. Ziel ist es, Initiativen zu unterstützen, die zur Verbesserung von Bildungsangeboten für Kinder und Jugendliche in Österreich beitragen. Die geförderten Organisationen und Projekte haben sowohl die Unterstützung von Schülerinnen und Schülern als auch von Lehrenden im Fokus.


Teach for Austria (www.teachforaustria.at) ermöglicht Top-Absolventinnen und Absolventen aus allen Studienrichtungen als sogenannte "Fellows" zwei Jahre lang mit voller Lehrverpflichtung an Hauptschulen, Kooperativen, Neuen und Wiener Mittelschulen sowie Polytechnischen Schulen zu unterrichten. Die Berndorf Privatstiftung ist Gründungspartner der Initiative, um Kindern aus bildungsfernen Familien volle Aufmerksamkeit zu widmen. Zu oft müssen diese nach Abschluss der Volksschule einen Bildungsrückstand von bis zu drei Schuljahren aufholen. Mit Unterstützung der „Fellows“ können die Kinder wieder gleiche Chancen bekommen.


Innovationskraft am Bildungssektor fördert die Berndorf Privatstiftung in enger Zusammenarbeit mit anderen österreichischen Stiftungen im Rahmen der Sinnbildungsstiftung (www.innovationsstiftung-bildung.at). Ziel ist es, das formale Bildungssystem und die außerschulische Bildungsarbeit miteinander zu verbinden, um Entwicklungschancen für Menschen aller Altersgruppen zu verbessern.
Neue Verbindungen zu schaffen und die besten Ideen auszutauschen strebt auch die Plattform Schule im Aufbruch (www.schule-im-aufbruch.at) an, die von der Berndorf Privatstiftung unterstützt wird. Lehrende stellen Beispiele aus dem Unterricht vor, wie sie in den Kindern schlummernde Schätze entdecken, statt Fehler bei ihnen zu suchen. Schulen werden für den Aufbruch zu einem neuen Weg im Unterricht ermutigt, der die angeborene Begeisterung und Kreativität von Kindern erhält und Potenzialentfaltung fördert.


Dass Schule nicht nur auf Wissensvermittlung, sondern auf Erleben, Begreifen und zwischenmenschlichem Interesse aufbaut, zählt zu den Leitgedanken der Berndorf Privatstiftung und trifft sich mit den Projekten von BigBrothers & BigSisters (www.bigbrothers-bigsisters.at). Sie stellen Schulmentorinnen und -mentoren, die den Kindern zuhören, mit ihnen Zeit verbringen und ihnen so neue Perspektiven auf das Leben eröffnen.


Für eine Anfrage über sonstige Aktivitäten der Berndorf Privatstiftung wenden Sie sich bitte an: ag@berndorf.co.at


Aktuelle Projekte:

Engagement für Wirtschaftsbildung: WU und Berndorf Privatstiftung
Die Berndorf Privatstiftung fördert ein neues Wirtschaftsbildungsprogramm für Jugendliche in Österreich. Gestartet wurde das Programm namens WU4Juniors von der Wirtschaftsuniversität (WU) Wien in Kooperation mit der Berndorf Privatstiftung und der Industriellenvereinigung (IV). Eine Brücke zur ökonomischen Praxis schlägt der Programmbeirat, in dem sich Berndorf AG-Vorstand Dietmar Müller engagiert. Ziel ist es, Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren dabei zu unterstützen, wirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen.

Welche Rolle sie selbst tagtäglich im wirtschaftlichen Prozess spielen, wird über interaktive WU4Juniors-Module im Internet für die teilnehmenden Jugendlichen rasch erkennbar. Die Online-Module sind kostenlos und sollen auch Jugendlichen aus sozial schwachen Familienverhältnissen den Zugang zu Wirtschaftswissen ermöglichen.

Mehr Informationen zur Ausrichtung von WU4Juniors im Startjahr 2019 auf der Berndorf AG-Website unter: www.berndorf.at/de/news_detail.php?v_id=173

Mehr Informationen zu WU4Juniors unter: https://www.wu.ac.at/wu4juniors/

Mehr Informationen über LearnPublic – die offene Bildungsplattform der WU unter: https://learnpublic.wu.ac.at/course-overview/


Mariella Schurz und Norbert Zimmermann sind Stifter des Jahres 2019

Mariella Schurz, Generalsekretärin der B&C Privatstiftung, und Nobert Zimmermann, Vorstandsmitglied der Berndorf Privatstiftung, konnten für die Gründung der MEGA Bildungsstiftung die heuer erstmals vergebene Auszeichnung „Stifter des Jahres“ entgegennehmen.

Zum vollständigen Pressetext




Die MEGA Bildungsstiftung (www.megabildung.at) wurde von der B&C Privatstiftung und der Berndorf Privatstiftung gegründet, die damit ihr bisheriges Engagement im gemeinnützigen Bildungsbereich bündeln und ausbauen. Ziel ist, größere Projekte schneller und effektiver umsetzen zu können. Die Gründer reagieren damit auf den Rat von Expertinnen und Experten sowie auf aktuelle Untersuchungen, die Österreichs Bildungssystem großen Aufholbedarf in den Bereichen Talente-Förderung und Wirtschaftsbildung attestieren.