AKTUELLES





WU4Juniors: Berndorf Privatstiftung fördert neues Wirtschaftsbildungsprogramm für Jugendliche in Österreich


Die Berndorf Privatstiftung unterstützt WU4Juniors. Kostenlose Online-Lernmodule sollen auch Jugendlichen aus sozial schwachen Familienverhältnissen den Zugang zu Wirtschaftswissen ermöglichen. Foto: © WU



Gemeinsam mit WU-Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger und einem Vertreter der Industriellenvereinigung (links) stellte Berndorf Privatstiftungs-Vorständin Sonja Zimmermann die neue Bildungsplattform WU4Juniors vor. Foto: © WU


WIEN/BERNDORF (01.02.2019) – „Was ist Wirtschaft?“ Den vielen möglichen Antworten auf diese Frage geht ein neues – in Österreich bisher einzigartiges – Bildungsprogramm für Jugendliche nach, das Wissen über die Bereiche Finanzen und Wirtschaft aufbereitet. Gestartet wurde das Programm namens WU4Juniors von der Wirtschaftsuniversität (WU) Wien in Kooperation mit der Berndorf Privatstiftung und der Industriellenvereinigung (IV). Eine Brücke zur ökonomischen Praxis schlägt der Programmbeirat, in dem sich Berndorf AG-Vorstand Dietmar Müller engagiert. Ziel ist es, Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren dabei zu unterstützen, wirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen.


Welche Rolle sie selbst tagtäglich im wirtschaftlichen Prozess spielen, wird über interaktive Online-Module für die teilnehmenden Jugendlichen rasch erkennbar. Wer zwei Themenbereiche erfolgreich absolviert, kann sich ab dem 1. März bis zum 31. Mai 2019 für einen der vorerst 30 Plätze der 2-wöchigen Summerschool am WU Campus bewerben. Neben interaktiven Kursen sind Exkursionen in Unternehmen, ein Planspiel/eine Simulation und Workshops vorgesehen.


„Die breite Bevölkerung mit Wirtschaftswissen erreichen“
Den Bedarf für dieses Angebot schätzen Bildungsexpertinnen wie WU-Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger hoch ein: „In vielen Ländern werden Finanzbildungsaktivitäten auf allen Ebenen des Bildungssystems forciert. Österreich hinkt hier bislang hinterher.“ WU4Juniors soll mithelfen, den Aufholbedarf zu verringern. International gibt es gute Beispiele dafür, was der Onlinebildungsbereich leisten kann, sagt Sonja Zimmermann, Vorständin der Berndorf Privatstiftung: „Der Erfolg von edX, der Bildungsplattform, die von der Harvard-Universität und dem MIT gegründet wurde, beeindruckt.“


Nur vier Jahre nach der Gründung hatte edX (www.edx.org) mehr als 10 Millionen Nutzer, die an Kursen von 90 internationalen Universitäten teilnehmen konnten. Teenager verzeichneten zum Teil bessere Erfolge als Harvard-Studierende. Zimmermann: „So ein Erfolg ist nur möglich, wenn breite Schichten der Bevölkerung angesprochen werden. Dass wir mit WU4Juniors dazu beitragen, faire Bildungschancen für Kinder und Jugendliche ermöglichen, ist mir persönlich ein großes Anliegen.“


Kostenloser Zugang für alle Schülerinnen und Schüler
WU4Juniors wendet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schultypen. Dass die Online-Lernmodule kostenlos sind, soll auch Jugendlichen aus sozial schwachen Familienverhältnissen den Zugang zu Wirtschaftswissen ermöglichen. Die Themenbereiche und die dazugehörigen Module sind so aufbereitetet, dass sie als Unterstützung im Geografie- und Wirtschaftskunde-Unterricht, in Geschichte und Sozialkunde sowie Politische Bildung und Mathematik eingesetzt werden können.


Brennende Themen: Wann ist Verschuldung gefährlich?
Die wirtschaftlichen Fragen, die von der Bildungsplattform aufgegriffen werden, sind vielfältig und werden im Dialog mit den Teilnehmenden laufend erweitert: Wer „macht“ Wirtschaft eigentlich? Wofür zahlen wir Steuern? Sind Null-Euro-Handys wirklich gratis? Gibt es einen Unterschied zwischen verschuldet und überschuldet? Den Jugendlichen stehen auf der öffentlich zugänglichen Lernplattform Learn Public der WU interaktive, videobasierte Lernmodule zu bestimmten Wirtschaftsbereichen zur Verfügung. Diese sind in verschiedene Themenbereiche zusammengefasst. Am Ende jedes Themenbereiches wird die Erreichung der Lernziele überprüft. Pro erfolgreich absolvierten Themenbereich erhalten sie ein Online-Badge (eine Art Nachweis) und ab mehreren Badges das WU4Juniors Zertifikat, das später auch für Bewerbungen benutzt werden kann.


Mehr Informationen zu WU4Juniors unter: https://www.wu.ac.at/wu4juniors/
Mehr Informationen über LearnPublic – die offene Bildungsplattform der WU unter: https://learnpublic.wu.ac.at/course-overview/