Umsatzsprung in der Berndorf Gruppe

BERNDORF (29.03.2017) – In einem uneinheitlichen Umfeld mit nur geringen weltwirtschaftlichen Impulsen für exportorientierte Unternehmen erzielte die Berndorf Gruppe 2016 das stärkste Umsatzwachstum seit acht Jahren. Erstmals in der Geschichte näherte sich der Jahresumsatz damit der 600 Millionen-Euro- Grenze. Auch das Ergebnis vor Steuern legte leicht zu.

Hauptverantwortlich für die Umsatzsteigerung waren erfolgreiche Unternehmensakquisitionen in Europa und den USA. Die branchenseitige Vielfalt der Zugänge fußt auf der traditionell diversifizierten Produktstrategie der Gruppe, sagt Berndorf AG Vorstandsvorsitzender Peter Pichler: „Durch geschickte Zukäufe konnten unsere Tochtergesellschaften die globale Präsenz in ihren jeweiligen Nischen steigern.“

Das gruppenweite Umsatzvolumen erreichte im Jahr 2016 591,1 Mio. € (nach 554,3 Mio. € im Jahr 2015). Das Ergebnis vor Steuern konnte um rund 4,5 Mio. € gegenüber dem Vorjahr zulegen. Die Steigerung des Ergebnisses kam vor allem aus den Bereichen Band, Pressbleche, Werkzeugbau und Wärmebehandlung.

Anhaltende Standortinvestitionen
Neben den Neuzugängen wirkten sich für die Berndorf Gruppe aber auch die erfolgreiche Aufbauarbeit und die konsequente Marktpräsenz in wichtigen asiatischen Märkten wie Indien und China positiv aus. Darüber hinaus setzt die Berndorf AG in Österreich weiter auf Investitionen in die Modernisierung des Hauptstandortes im niederösterreichischen Triestingtal. Das sensible Sanierungsprojekt der Fertigungshallen bei Berndorf Band konnte abgeschlossen und damit moderne Arbeitsplätze für innovatives Arbeiten in noch größerem Umfang als bisher bereitgestellt werden.

In der Personalentwicklung ermöglichen die Förderung von High-Potentials, Aus- und Weiterbildungsprogramme sowie der Mitarbeiter- und Lehrlingsaustausch zwischen internationalen Unternehmensstandorten fachliches und kulturelles Lernen für den globalen Wettbewerb. 2016 beschäftigte die Berndorf Gruppe in den voll konsolidierten Unternehmen durchschnittlich 2.851 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 20 Ländern.